Stimmentfaltung

Jeder Mensch und jede Stimme sind einmalig und möchten individuell gefördert werden. In den Einzel-Sessions erforschen wir spielerisch die Ausdrucksvielfalt deiner Stimme, als tönende, singende, emotionale Stimme. Auch seltsam anmutende, skurrile, archaische Sounds haben hier ihren Platz. Alles, was die Stimme kann, darf sein.

 

Möchtest du dich einlassen auf eine ungewohnte Begegnung mit deiner Stimme, auch dort, wo sie dir noch unbekannt ist, wo sie sich unaufhörlich verwandelt, wo sie aus der Tiefe des Beckens tönt, bis in die Fingerspitzen vibriert, dich mit deiner (Lebens-)Lust und deinen Schattenseiten in Verbindung bringt? Der gesamte Körper darf dabei zum Einsatz kommen, kraftvoll und zart, um deine Stimme zu unterstützen und zu ergänzen. Versteckte Energiepotentiale können auf diese Weise aktiviert, Blockierungen, die einen vollen Ausdruck verhindern, gelöst werden. Meine Erfahrungen aus der Körperarbeit fließen ebenfalls in die Sessions mit ein.

 

Inspirationen aus der Atem- und Stimmarbeit des Roy Hart Theater und der Stimmforscherin Kristin Linklater, wie auch eigene Forschungen bilden die Grundlage für diese Arbeit.

 

Als Kind habe ich viele Jahre in einem Chor gesungen, und später neben Tanz auch Gesang und Stimme studiert. Unterricht von Jazz über Operngesang und Stimmunterricht bei Ger van Rossum (Holland) und verschiedenen Lehrern des „Roy Hart Theaters“ (The Human Voice) – wichtigster Einfluß: Robert Harvey. Darauf zwei mal zwei Jahre Forschungsprojekt zu „Stimme und Bewegung“ – „Authentic Movement and Voice“ in Hamburg und Berlin. Viele Jahre Unterrichtstätigkeit in diesem Bereich.