Selbstliebe

Selbstliebe scheint eine Fähigkeit, eine Gabe zu sein, an die wir uns wieder erinnern müssen. Selbstverständlich ist es nicht, dass wir uns annehmen und lieben wie wir sind, auch und gerade mit unseren Schattenaspekten. Und selbst auf dem spirituellen oder psychologischen Weg neigen wir weiterhin zur Selbstoptimierung und sehnen uns doch danach, schlicht in Frieden mit uns zu kommen. Körper und Geist haben zuviel Trennung erfahren und möchten wieder vereint werden.

 

In der offenen Jahresgruppe „Selbstliebe und Gefühle“ möchte ich dazu einladen, dem intuitiven Feld und der Liebe in uns zu folgen und unsere Gefühle als unterstützende Kräfte erfahren und spüren zu lernen. Körperarbeit wird uns dabei unterstützen, unsere Körper wieder zu bewohnen und schlummerndes Potential zu erwecken. Wir nähren, was sich in uns vernachlässigt und ungesehen fühlt. Wir lernen, unsere Grenzen zu spüren, sie anzuerkennen und zu erweitern. Wir öffnen uns dem Nicht-Wissen und der Stille, unserem wahren Zuhause. Wir erobern uns das Vertrauen in uns und ins Leben zurück.

 

 

Die offene Jahresgruppe macht eine Pause

 

Im Rahmen der Fortbildung zum/r körperorientierten spirituellen Begleiter/in gibt es ein Modul zu " Selbstliebe & Gefühle ". Nähere Infos hierzu unter: "Fortbildung"